login to vote
Bekanntschaften Augsburger Allgemeine Heilbronn über 53 über 39

ab 36 Bekanntschaften Augsburger Allgemeine Heilbronn

„Sehr einfach – Du mußt einen reichen Mann heiraten. Ein Zug, der gar nicht zu diesem kindlichen Gesicht paßte, erschien plötzlich darauf. „Das versteht sich für mich von selbst. „Wie gut,“ meinte bedeutsam die Frau Geheimrätin, „das; es Dir von: Schicksal so leicht gemacht wird, den Traum zur Wirklichkeit werden zu lassen. Aus dem Saal, in dem sie bis jetzt gearbeitet hatte, trat nun Lisbeth, die Bohnerbürste und das Staubtuch noch in der Hand. „Eben kommt Papa,“ sagte sie, „möchtest Du ihm nicht beim Frühstück Gesellschaft leisten, Mama? Was dann noch zu thun bleibt, besorge ich schon. „Gewiß, Lisbeth,“ antwortete die Mutter, streifte schnell die Handschuhe, die sie bei der Arbeit an den Händen getragen hatte, ab, zog die Wirtschaftsschürze aus und ging mit freundlichem Lächeln ihrem Gatten entgegen, der, ins Zimmer tretend, den Seinen liebevoll zunickte. „Na, Kleine, wie lange haben wir denn heute wieder in den Federn gelegen?

über 20 Wassermann Mann Treffen Krefeld

ab 54 Wassermann Mann Treffen Krefeld … Wollte er in das Jägerhaus gehen, vielleicht den Shawl der Herzogin holen, der dort niedergelegt war? … Wie stolz und hoch er seinen Kopf trug, als sei er die personificirte Mannesthat und Manneskraft! Und er war doch der Erbärmlichste von Allen – er sprach wider Wissen und Gewissen und schwieg wiederum bei den rohesten Angriffen, lediglich um einer Frau nicht beizustehen, die nicht in seine Pläne paßte. … Sie ging rasch weiter, als habe sie ihn nicht gesehen; aber da stand er schon neben ihr. „Wie, Thränen Juliane? … Du kannst weinen? sagte er mit der ganzen Wollust gesättigter Grausamkeit und sah ihr mit funkelnden Augen unter das Gesicht. Zornig fuhr sie mit dem Taschentuch über die Augen. „Nun, ereifere Dich nicht – Niemand weiß besser als ich, daß sie nicht aus weichem Herzen kommen.

http://krefeld.frausuchtmann.cf/wassermann-mann-treffen-krefeld.html

über 44 Singles Celle Treffen Pforzheim

über 31 Singles Celle Treffen Pforzheim „Sehen Sie, Fräulein Annie, es sind doch nur kleine, ganz kleine Verhältnisse, in die ich hineinkomme. „Das wussten Sie doch, das konnte Sie doch nicht überraschen! Sie kannten ja das Städtchen von achttausend Einwohnern. „Und es sind auch ziemlich schwierige Zustände; die Stadt ist arm, und es ist durch die lange Krankheit meines Vorgängers in dem Kommunalwesen alles vernachlässigt und zurückgeblieben. „Wissen Sie nicht mehr, daß Papa Ihnen noch neulich gesagt, das sei gerade das Gute für Sie! Da könnten Sie Ihre Kraft zeigen und sich die Sporen verdienen. „Ich dachte bei der Betrachtung dieser Ärmlichkeit auch nicht an mich, sondern - -“ „An wen denn sonst? [827] „Sehen Sie, Fräulein Annie – – ich träumte einen Traum – einen beseligenden Traum, von einem zwar kleinen, aber reizenden Häuschen, in dem ein süßes Weibchen waltet und schaltet und ihres Eheherrn, des gestrengen Herrn Bürgermeisters, harrt, – aber das Häuschen war nur in meinen Träumen so reizend, in Wirklichkeit ist es enge und düster, wie alle Verhältnisse dort - - darf ich der Geliebten solche entsagungsvolle Zukunft anbieten, kann ich erwarten, daß mir zuliebe mein Schutzengel aus der sonnigen Sphäre seines gegenwärtigen Lebens herab in meine arme Hütte steigt, um –“ Sie hatte mit purpurroten Wangen vor ihm gestanden, das Köpfchen tief gesenkt; nun stahl sich eine Thräne unter den Lidern hervor, und die hoben sich und ihre Augen blickten ihn an in namenloser Liebe. Und Plötzlich lag sie an seiner Brust und jubelte und schluchzte, und er bedeckte ihr Antlitz mit heißen Küssen und die Thränen rollten immer wieder und wieder aus seinen leuchtenden Augen in den Bart.

http://augsburg.frausuchtmann.cf/singles-celle-treffen-pforzheim.html

ab 46 Nette Leute Kennenlernen Berlin Chemnitz1

über 46 Nette Leute Kennenlernen Berlin Chemnitz1 Am Morgen des folgenden Tages kam der kleine Archipel in Sicht. Mit einer Kaltblütigkeit und Geschicklichkeit, die Berger notwendig anerkennen mußte, steuerte Kiato den Dampfer durch Klippen und Riffe auf den versteckten Eingang einer schmalen Bucht eines der Felseneilande zu. Und bald lag die „Viktoria“ in diesem natürlichen Hafen neben der schon vorher hier eingetroffenen Dschunke vor Anker. Berger genoß recht große Freiheiten an Bord. Zumeist durfte er sich an Deck bewegen, – ganz nach seinem Belieben. Er sah, wie die Ladung des Dampfers zum Teil auf die Dschunke, zum Teil auf die Insel geschafft wurde, in die die Bucht etwa zweihundert Metern weit sich hineinzog. Das Eiland war wildzerklüftet, geradezu romantisch [11] mit seinen abenteuerlichen Felspartien. Es gehörte zu dem nördlichen Teil des Archipels, der von dem südlichen durch einen Kanal getrennt war, den eine sehr starke Strömung brausend durchfloß. Inzwischen war es dem Kapitän gelungen, auf einen Zettel in einer Art Geheimschrift in deutscher Sprache aufzuzeichnen, welches Schicksal ihn betroffen hatte.

http://duisburg.frausuchtmann.ga/nette-leute-kennenlernen-berlin-chemnitz1.html

ab 41 Coolibri Kleinanzeigen Er Sucht Sie Braunschweig

ab 58 Coolibri Kleinanzeigen Er Sucht Sie Braunschweig Auch sagt man: quando mulier est ita pinguis ut nonpossit aliter coire, als mit solchen Stellungen, non est peccatum mortale, modo vir ejaculetur semen in vas naturale. Dazu sagen manche, es wäre besser, die Gatten enthielten sich gleich den Tieren ihrer Frauen, sobald sie schwanger sind, als daß sie die Ehe mit solchen Gemeinheiten befleckten. Ich kannte eine berühmte römische Kurtisane, »die Griechin« genannt, die ein vornehmer Herr von Frankreich dort aushielt. Nach einiger Zeit kam ihr die Lust an, Frankreich zu sehen, wozu ihr Herr Bonvisi verhalf, ein Bankier von Lyon und sehr reicher Luccheser, der in sie verliebt war; sobald sie hinkam, erkundigte sie sich eingehend nach diesem Herrn und seiner Frau, unter anderm auch danach, ob sie ihn nicht zum Hahnrei gemacht hätte, »weil ich,« sagte sie, »ihren Gatten so schön abgerichtet und ihm so gute Lektionen gelernt habe, daß es unmöglich ist, nachdem er sie ihr zeigte und mit ihr praktizierte, daß sie sie nicht auch andern habe zeigen wollen; denn, versteht man's gut, ist unser Metier so heiß, daß man hundertmal mehr Vergnügen daran hat, es verschiedenen zu zeigen und mit ihnen zu praktizieren, als mit einem. Sie fügte noch hinzu, daß die Dame ihr ein schönes Geschenk schulde, das sie für ihre Mühe ordentlich belohne; denn als ihr Gatte zuerst in ihre Schule kam, wußte er nichts und betrug sich dabei wie der dümmste Neuling und Stümper, den sie je gesehen hätte; aber sie hätte ihn so gut gedrillt und abgerichtet, daß seine Frau sich dabei hundertmal besser stehen müßte. In der Tat ging die Dame, die sie sehen wollte, in Verkleidung zu ihr; die Kurtisane ahnte es und trug ihr alles vor, was ich soeben sagte, und noch Schlimmeres und Ausschweifenderes; denn sie war eine sehr geile Hure. So wetzen die Gatten selbst die Messer, um sich die Gurgel abzuschneiden, das heißt die Hörner. So straft Gott ihren Mißbrauch des heiligen Ehestandes; und dann wollen sie an ihren Frauen ihre Rache haben, während sie hundertmal strafbarer sind. Es ist auch nicht erstaunlich, daß jener heilige Mann sagte, die Ehe sei gleichsam eine Art Ehebruch; er wollte es so verstanden wissen: wenn man sie dermaßen mißbrauchte, wie ich schilderte.

http://dortmund.frausuchtmann.ga/coolibri-kleinanzeigen-er-sucht-sie-braunschweig.html