login to vote
Single Frauen Bamberg Pforzheim ab 29 ab 40

ab 38 Single Frauen Bamberg Pforzheim

Zur Entschuldigung der verliebten Potsdamerinnen mag dienen, daß in ihrer Vaterstadt die flottesten, vornehmsten und reichsten Offizierkorps der ganzen preußischen Armee garnisonierten, und selbst unter den zahlreichen Dreijährig-Freiwilligen der feudalen Gardekavallerieregimenter befanden sich viele forsche Jungens aus wohlhabenden Familien. Kein Wunder, daß es in allen Schichten der Potsdamer Weiblichkeit viele empfängliche Vertreterinnen gab, die dem kühnen, heißen Liebeswerben der Don Juans in schmucker Uniform nicht zu widerstehen vermochten. So erinnere ich mich eines hübschen Abenteuers, das ich in einem unweit Potsdams gelegenen Ausflugort eines Sonntags erlebte. Ein Kamerad und ich, wir hatten uns an zwei ganz reizende blutjunge Mädchen aus Potsdam herangemacht, und nachdem wir ein Stündchen wacker das Tanzbein geschwungen, hatte jeder von uns sein Liebchen nach einer der vor dem Lokal stehenden Droschken geleitet. Die Krabben wußten offenbar ganz gut, was wir im Schilde führten, denn sie folgten willig, und ihr Verhalten unterwegs bewies überzeugend, daß es nicht die erste Fahrt war, die sie in ähnlicher Weise zurückgelegt hatten. Und das waren durchaus keine öffentlichen Dirnen, solche habe ich überhaupt in Potsdam nie bemerkt, sondern die Töchter ehrsamer, gutsituierter Handwerkmeisterfamilien. Im August unternahmen die Kriegsschüler zuweilen Exkursionen. Es wurde im Terrain geritten, ferner wurden trigonometrische Aufnahmen gemacht, und den Artilleriewerkstätten sowie der Schießschule in Spandau Besuche abgestattet. Auf der Rückfahrt von einem solchen Ausfluge, die wir auf dem Dampfer zurücklegten, hatte ich mit einem der Mitschüler einen Streit. Der Betreffende war ein unsympathischer Mensch, und obgleich er schon zwei Semester Jura studiert hatte, ein taktloser und geistig wenig hochstehender Bursche.

ab 47 Leute Kennenlernen Neubrandenburg Pforzheim

ab 18 Leute Kennenlernen Neubrandenburg Pforzheim Der Prinz lachte nur dazu und ermahnte den Edelmann, seiner Frau mehr wie bisher den Hof zu machen; der tat es denn sehr erfreut unter dem Vorwand, einer so schönen Dame und Prinzessin zu dienen; sie brachte ihn rasch dazu, die andre Geliebte, die er heiraten wollte, zu vergessen, und er brauchte sich auch kaum Sorge zu machen, da der Vorwand alles bemäntelte und verdeckte. Dennoch konnte er es nicht vermeiden, daß der Prinz eines Tages eifersüchtig wurde, als er sah, daß der Edelmann im Zimmer der Königin ein blaßrotes spanisches Band trug, das bei Hof das neueste war; nachdem er es berührt und befühlt hatte, indem er mit ihm plauderte, suchte er seine Frau auf, die in der Nähe des Bettes der Königin stand; sie trug ein ganz gleiches, er berührte und befühlte es ganz ebenso und fand, daß es ganz dem andern glich und vom gleichen Stück war: er ließ sich aber niemals etwas davon merken, und es geschah nichts weiter. Bei solchen Liebschaften muß man das Feuer mit der Asche der Verschwiegenheit und der guten Meinungen bedecken, damit es sich nicht verraten kann; denn sehr häufig erzürnt ein öffentlicher Skandal die Ehemänner mehr gegen ihre Frauen, als wenn sich alles im geheimen vollzieht nach dem Sprichwort: Si non caste, tamen caute . Was für Skandale und Übelstände habe ich doch aus den Indiskretionen sowohl der Damen wie ihrer Liebhaber kommen sehn! Ihre Männer kümmerten sich nicht im geringsten darum, wofern sie nur ihre Sache sotto coperte machten, wie man sagt, und es nicht verbreitet wurde. Ich kannte eine, die ihre Liebe und ihre Gunstbeweise so plötzlich offenbar machte, daß sie abreiste, als hätte sie keinen Gemahl gehabt und als unterstünde sie keiner Macht; auf den Rat ihrer Freunde und Diener, die ihr die daraus entspringenden Unannehmlichkeiten vorstellten, hörte sie nicht; es ist ihr auch sehr schlecht bekommen. Diese Dame hat es nie so gemacht wie verschiedene andere; diese taten sich an der Liebe gütlich und bereiteten sich die schönsten Stunden, ohne der Welt davon bedeutend Kenntnis zu geben, außer irgendeinen leichten Verdacht, der auch den Scharfsinnigsten nicht die Wahrheit enthüllte; denn sie verhielten sich mit ihren Liebhabern vor der Welt so korrekt, unterhielten sich mit ihnen so gewandt, daß weder ihre Männer, noch deren Spione an ihrem Leben etwas zu kritisieren fanden. Gingen ihre Liebhaber auf irgendeine Reise oder starben sie, so verbargen und verdeckten sie ihren Schmerz so klug, daß nichts daraus zu erkennen war. Ich kannte eine schöne und ehrbare Dame, die am Tage, an dem ihr Liebhaber, ein großer Herr, starb, mit ebenso fröhlichem und lachendem Gesicht im Zimmer der Königin erschien, wie am Tag vorher. Manche achteten sie um dieser Verschwiegenheit willen, und weil sie es aus Furcht machte, den König zu ärgern und zu erzürnen, der den Heimgegangenen nicht liebte.

http://oberhausen.frausuchtmann.ml/leute-kennenlernen-neubrandenburg-pforzheim.html

ab 34 Partnervermittlung Julie Eberswalde Leipzig

ab 34 Partnervermittlung Julie Eberswalde Leipzig fragte er ironisch. „Mein Leben steht in Gottes Hand“, meinte Berger kaltblütig. „Und Gott wird Euch strafen – glaubt mir, Kiato! Eure Schandtaten werden gerächt werden – so oder so! Da ging der Freibeuterhäuptling stumm hinaus. Vielleicht hatte ihn in dem Augenblick, als Berger ihm mit der Strafe des Himmels drohte, zum erstenmal ein Gefühl von ungewisser Furcht beschlichen. – Dann waren ein paar Leute gekommen, hatten Berger die Hände auf dem Rücken gefesselt, die Augen verbunden und waren mit ihm davongegangen, – über felsigen Boden, durch Schluchten, über Anhöhen, schließlich eine lange Steintreppe abwärts. Und jetzt gab man ihm die Arme wieder frei, entfernte auch die Binde … Er befand sich in einer engen, niedrigen Höhle, deren Eingang bis auf eine schmale Tür vermauert war. In einem Winkel lagen ein paar Decken auf einem Haufen Seegras – sein Lager. Sonst nichts – nichts, nur kahler Fels und die Mauer mit der kleinen, festen Holztür.

http://wuppertal.frausuchtmann.cf/partnervermittlung-julie-eberswalde-leipzig.html

ab 35 Partnersuche Mit Kind Ulm

ab 18 Partnersuche Mit Kind Ulm »Wo war Nikola? fragte der Afrikaner. »Wir hatten im Beginn des Abends einen Augenblick miteinander geschwatzt, doch, da sie bereits am Nachmittag bei meiner Frau gesessen hatte, uns kaum etwas mitzuteilen gehabt. Ich verlor sie dann bald aus den Augen und, aufrichtig gestanden, habe mich auch weiter nicht nach ihr umgesehen. Es waren sehr viele Menschen gegenwärtig, und es ist eine Eigentümlichkeit von mir, daß ich die Weiber, meine Emma ausgenommen, sobald sie in Masse erscheinen und in ihren großen Toiletten daherfahren, sehr schwer erkenne und voneinander unterscheide. Trotz seiner Aufregung oder vielleicht noch mehr infolge seiner Aufregung fiel es dem Mann aus dem Tumurkielande als eine Merkwürdigkeit auf, wie wortreich und wie weitschichtig und weitschweifig in ihren Berichten der fünfzigjährige Friede alle diese jüngern und ältern Kriegsleute des Deutschen Bundes gemacht hatte. Beinahe hätte er diese Merkwürdigkeit als eine Merkwürdigkeit dem Major nicht vorenthalten; allein unter dem Eindruck, daß die Zeit eigentlich auch dazu nicht ausreiche, schwieg er und tat wohl daran. Sie schritten eben an der Polizeidirektion, auf der entgegengesetzten Seite der Straße, vorüber, blieben, von derselben Empfindung angehalten, stehen und blickten nach dem stattlichen dunkeln Gebäude hin. Noch war ein Teil der Lichter nicht ausgelöscht, unruhige Schatten glitten an den Vorhängen vorüber; vor der halb geöffneten Tür stand eine Gruppe von Männern im leisen, eifrigen Gespräch, und wieder rollte ein Wagen um die Ecke und in das große Einfahrtstor. »Das war der Herr von Betzendorff selbst, und ich kann Ihnen sagen, woher er kommt.

http://bremerhaven.frausuchtmann.cf/partnersuche-mit-kind-ulm.html

über 57 Single Tanzkurse Innsbruck Magdeburg

ab 35 Single Tanzkurse Innsbruck Magdeburg »Und Serena? fragte die Majorin. »Serena ist ein liebes Kind, ein gutes Mädchen. Sie hält mich für den ersten Märchenerzähler der Welt, und ich suche meinen Ruf nach besten Kräften aufrechtzuerhalten. Wenn sie sich nicht hinter meinem Rücken über mich lustig macht, so habe ich das Recht, sie für eine gar ernsthafte, verständige kleine Person zu halten. Hübsch ist sie. »Und Täubrich-Pascha? fragte Nikola von Glimmern. »Täubrich-Pascha ist mein Wandnachbar in der Kesselstraße. Er ist der Famulus des Professors, und in dessen Hause vergönnten mir die Götter das Glück seiner Bekanntschaft.

http://bochum.frausuchtmann.cf/single-tanzkurse-innsbruck-magdeburg.html

über 42 Single Tanzkurse Jena Mönchengladbach

ab 44 Single Tanzkurse Jena Mönchengladbach „Nein, ich gehe nicht, ich bleibe bei Dir. Mein Frauchen geht allem voran. Wir fahren im Tiergarten spazieren und dann besorgen wir uns Billets zum Abend. Wir sind in dieser Woche noch nicht im Theater gewesen – und nach demselben essen wir bei Dressel, da schmeckt es Dir ja immer, nicht wahr? Ist es so gut, ist es Dir recht? „Wie Du willst, ich bin mit allein zufrieden. „Nun, mein Herz, dann schlage ich vor, wir fahren auch noch bei Gerson vor. Da sah ich gestern am Fenster eine reizende goldgelbe Blouse mit einem Bolero-Jäckchen von Schmelz darüber, die würde meinem Liebchen reizend stehn, was meinst Du, die holen wir uns? Und nun komm’, Schatz, und mach’ Dich flink zurecht für die Fahrt, das soll heute ein schöner Tag werden! Auf Regen folgt immer Sonnenschein.

http://frankfurtammain.frausuchtmann.ml/single-tanzkurse-jena-m-nchengladbach.html

über 40 Silvester Single Party Essen Krefeld

über 49 Silvester Single Party Essen Krefeld „Das erste Recht hat die Pflicht, Herr Waltenberg – in meinen Augen wenigstens. „Nehmen Sie es so ernst damit – auch jetzt noch? Wolfgangs Augen blitzten auf, er verstand dies „auch jetzt noch? und verstand auch den Blick, der dem seinigen begegnete; er hatte ihn so erst vor wenigen Stunden in einem andern Antlitz gesehen. Der stolze Mann biß die Zähne zusammen; zum zweiten Male wurde er heute daran erinnert, daß er für die Gesellschaft nur der „künftige Gemahl von Alice Nordheim“ war, der sich mit dem Gelde seiner Braut von jeder übernommenen Verpflichtung loskaufen konnte. „Für mich ist jede Pflicht eine Ehrensache,“ erwiderte er kalt. „Ja, wir Deutsche sind Fanatiker der Pflicht,“ sagte Waltenberg nachlässig. „Ich habe diese nationale Eigenthümlichkeit einigermaßen abgelegt in der Fremde. – O mein gnädiges Fräulein, schon wieder dieser strafende Blick! Ich werde mich noch unmöglich machen bei Ihnen mit meiner unseligen Aufrichtigkeit; aber bedenken Sie, daß ich aus einer ganz anderen Welt komme und nach europäischen Begriffen gänzlich verwildert bin.

http://gottingen.frausuchtmann.ga/silvester-single-party-essen-krefeld.html

über 37 Sie Sucht Ihn Nrw Quoka.de Fürth

über 33 Sie Sucht Ihn Nrw Quoka.de Fürth – Später sollte mir dies noch klarer und überraschender bewiesen werden. Ich besichtigte den Steinsessel in aller Ruhe. Der Mond bestrahlte die Vorderseite der Rücklehne des Sitzes, ich erkannte in den natürlichen Rissen, Unebenheiten und Buckeln der Rücklehne unschwer die Spuren eines Meißels, man hatte da mit größter Geschicklichkeit das Gefüge des Felsens durch entsprechende Nachhilfe zu einem plastischen, wenn auch für den flüchtigen Blick kaum erkennbaren Frauenkopf umgestaltet, den ein sehr großes Diadem krönte. Unter dem Kopf glaubte ich die Buchstaben L. herauslesen zu können. Ich wußte damals noch nichts von Lylian Garden, – wie sollte ich auch? Ich hatte, um das Relief auf dem Felsen deutlicher betrachten zu können, das rechte Knie auf den Sitz gelegt, – mir kam es so vor, als ob dieser Sitz ein wenig wackelte. Meine Vermutung traf zu. Der Sitz war nur eine Steinplatte, die ziemlich genau in eine Vertiefung hineinpaßte, unter der, als ich die Platte hob, eine ganze Anzahl nicht gerade alltäglicher Dinge zum Vorschein kamen.

http://frankfurtammain.frausuchtmann.ga/sie-sucht-ihn-nrw-quoka-de-f-rth.html