login to vote
Single Frauen Freising Potsdam über 42 ab 44

ab 19 Single Frauen Freising Potsdam

über 32 Geschenk Single Mann Leverkusen

über 25 Geschenk Single Mann Leverkusen »Wenn ich hierher zurückkehre –« Er vollendete nicht, denn er sah, daß die Frau Klaudine ihn nicht mehr verstand. Sie saß bleich und sprachlos, und Leonhard Hagebucher befreite seine Hand von ihrem krampfhaften Griff, verließ das Zimmer und trat an die Tür der Katzenmühle, wo der andere schon stand und die Stirn an den morschen Pfosten lehnte. Stumm wies er in das Haus, sah den Sohn in die Stube der Mutter treten und ging, ohne sich umzusehen, allein weiter, zurück durch das enge Tal. Schnell eilte er auf der Landstraße durch Fliegenhausen und dann fast im Lauf nach Bumsdorf, dem Vaterhause zu. Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle Dreiundzwanzigstes Kapitel Früher beschrittene Wege, ist das nicht etwas, das zu dem Schönsten oder Schlimmsten im menschlichen Leben zu rechnen ist? Wo der Pfad führte, durch die Einöde oder die wimmelnden Gassen einer großen Stadt, über die stille Wiese, der grünen Hecke entlang oder durch den grünen Wald, es redet überall der Boden unter den Füßen und mahnt: Erinnere dich, erinnere dich! Es gibt kaum etwas Wehmütigeres als schon einmal beschrittene Wege, selbst wenn sie zum Glücke führten; denn nichts lehrt so eindringlich als sie, in welchem Traume die Menschen wandeln. Fortwährend ein Schall gleich dem Tritt eines Rosses im Ohr, fortwährend ein weißer Schein wie von einem weißen Pferde in der Dämmerung zur Seite, trotz der Gedanken an den sterbenden oder gestorbenen Vater! Wie hatte der Wanderer einst in das Gesicht der schönen Reiterin und Kranzwinderin geblickt und ewige Jugend und alle Heiterkeit und Herrlichkeit des Daseins da gefunden, wo sich die Falten des Alters, der Sorge, der tiefsten Lebensnot zusammenzogen! Was war noch übrig von alledem, was sich vor zwei kurzen Jahren mit dem schönen, lachenden Haupt in jener Mondscheinnacht aus dem Gebüsch, aus dem Boden der Heimat erhoben hatte? »Dem Manne ein Schwert, dem Weibe das schwarze Brod der Frau Klaudine! murmelte der Wanderer, dessen Pfad sich durch so viele Trümmer und Täuschungen wand. Da war die Höhe, und wieder lagen die dunkeln Täler zu den Füßen Leonhard Hagebuchers; aber er trug jetzt nicht mehr eine Kornähre in der Hand. »Krieg! rief er laut hinaus. »Krieg für alle, denn wir wollen ihn alle! Die Täler sollen sich regen und die Höhen von Waffen leuchten, und wer die Schlacht überlebt, dem soll's erlaubt sein, sich zu wundern über den Sieg. Er horchte, als ob jetzt der Klang von tausend Trompeten die Nacht durchbrechen müsse, und als es nun doch stillblieb, dachte er von neuem an den alten wunderlichen Vater und wie er denselben so sehr geärgert und in seinen einfachsten und natürlichsten Erwartungen getäuscht habe.

http://neuss.frausuchtmann.ml/geschenk-single-mann-leverkusen.html

ab 46 Seriöse Partnersuche Für Senioren Leverkusen

ab 37 Seriöse Partnersuche Für Senioren Leverkusen Ich kenne alle Gerüchte, die über diesen Ort hier im Umlauf sind – Gerüchte, denn bisher wußte niemand etwas Bestimmtes. Die Wollo-Galla halten treu zu mir, ohne mich je gesehen zu haben. Ich schließe mich nicht in jene Grottenwelt ein …“ – sie deutete auf den gewaltigen Berg – „– ich schaffe mir Bewegung und Ablenkung, ich studiere das Leben der [120] Tiere, ich bin, ohne mich rühmen zu wollen, vielleicht zu stark rein wissenschaftlich veranlagt. Daß eine Frau wie ich die Modetorheiten meines Geschlechts – ich verstehe darunter nicht nur den äußeren Tand, sondern auch das krampfige Bestreben der modernen Frau, es dem Manne gleichzutun und die ihnen versagte wahre Lebenserfüllung durch verlogene, hohle Redensarten zu bemänteln – daß ich diese „Mode“ belächle, ist wohl selbstverständlich. Ich lese die Aufsätze und Schriften dieser Damen, und ich schaffe mir dadurch viele heitere Stunden. Ich denke dann immer an den Scherz von der Vollversammlung der Frauenrechtlerinnen, die durch eine im Saale auftauchende Maus zur Panik wird. Ich lebe wie Sie abseits vom Alltag, nur mit dem Unterschied, daß ich, Mr. Abelsen, ein Ziel vor Augen habe, während Sie sich vom Schicksal treiben lassen und deshalb – verzeihen Sie – nur ein Abenteurer ohne Selbstsucht und von größerem Ausmaß sind. Ein Mann ohne Streben bleibt ein Vagabund, der Multimillionär, der nur genießt und nicht arbeitet, bleibt Parasit. – Sie sind nicht empfindlich, sonst würde ich es nicht wagen, Ihnen so den Spiegel vorzuhalten. Nein – ich war nicht empfindlich. Ein ironisches Lächeln quittierte über diese Standpauke[7]. „Miß Garden, – wer sich vom Schicksal treiben läßt, kann trotzdem sehr viel Gutes schaffen. Der Vagabund, der auf der Landstraße beobachtet, wie Strolche [121] etwa ein Auto anhalten und die Insassen ausplündern wollen, – der zuspringt und hilft und mit seinem Knüttel derb zuschlägt und Retter wird, – ich weiß wirklich nicht, ob dessen praktische Erfolge nicht höher zu bewerten sind als die eines fleißigen Stubenhockers, der vielleicht Goethes Faust, zweiten Teil, in einem umfangreichen Werk zu deuten sucht und doch nur wieder Unmögliches betreibt – wie all seine Vorgänger. – Verzeihen Sie: Wenn der Vagabund Abelsen vorhin nicht rechtzeitig abgedrückt hätte, wäre von Ihnen nicht mehr viel übrig geblieben, und wenn derselbe Abenteurer nicht vor Monaten ein mit blutdürstigen Guasassos gefülltes Boot leck geschossen hätte, würden zahlreiche Menschen ihr Leben verloren haben. Ich halte dieses Dasein nicht für sinnlos und zwecklos, denn das Schicksal hat mir noch immer das eine geschenkt: Für andere einspringen zu dürfen. Lylian Garden errötete. Sie streckte mir impulsiv beide Hände hin … „Lieber Freund, da sehen Sie einmal wieder, wie unzulänglich wir Frauen sind! Nicht ich habe recht, sondern Sie!

http://reutlingen.frausuchtmann.ga/seri-se-partnersuche-f-r-senioren-leverkusen.html

über 23 Horoskop Steinbock Single Frau Reutlingen

ab 19 Horoskop Steinbock Single Frau Reutlingen flüsterte die Frau fast unhörbar, während sie mühsam die Lider öffnete. Der Taschenspieler hob den Kopf und nahm die bleiche Hand zwischen die seinigen. »Ja,« murmelte er mit schmerzverzogenen Lippen. »Die Tochter des Hauses hat sie mitgenommen in ihr Schlafzimmer; sie liegt dort in einem weißen Bettchen – unser Kind ist gut aufgehoben, Meta, mein süßes Leben! Die Frau blickte mit einem unaussprechlichen Ausdrucke innerer Leiden auf ihren Mann, dem die Verzweiflung aus den Augen glühte. »Jasko – ich sterbe! seufzte sie. Der Taschenspieler sank auf den Teppich zurück und wand sich wie in den heftigsten körperlichen Schmerzen. »Meta, Meta, gehe nicht von mir! rief er außer sich. »Du bist das Licht auf meinem dunklen Wege! Du bist der Engel, der die Dornen meines verfemten Berufes sich ins Herz gestoßen hat, damit sie mich nicht berühren sollten! Meta, wie soll ich leben, wenn du nicht mehr neben mir stehst mit dem behütenden Auge und dem Herzen voll unsäglicher Liebe? Wie soll ich leben, wenn ich deine berauschende Stimme nicht mehr höre, dein himmlisches Lächeln nicht mehr sehe? Wie soll ich leben mit dem marternden Bewußtsein, daß ich dich an mich gerissen habe, um dich namenlos elend zu machen?

http://oberhausen.frausuchtmann.ml/horoskop-steinbock-single-frau-reutlingen.html

über 48 Frauen Treffen In Düsseldorf Lübeck

ab 50 Frauen Treffen In Düsseldorf Lübeck »Leider verbessert sie sich, denn ich habe größere Machtvollkommenheit und natürlich auch größere Pflichten. Ich wünschte, ich wäre nie in diese Lage gekommen, Mr. »Ich bin davon überzeugt«, erwiderte der Detektiv und erinnerte sich an Lynes Zweifel an der Ehrlichkeit dieses Mannes. Nach ein paar allgemeinen Bemerkungen verabschiedeten sie sich. Auf der Fahrt nach Hertford mußte Tarling dauernd über diesen Mann nachdenken. Milburgh war in mancher Beziehung zweifelhaft, und es fehlten ihm gewisse Eigenschaften, die ein ehrlicher Geschäftsmann unter allen Umständen besitzen muß. In Hertford stieg Tarling in ein Auto und nannte dem Chauffeur seine Adresse. »Hillington Grove? Das sind über zwei Meilen«, meinte der Fahrer. »Sie wollen sicher zu Mrs. Rider? »Sind Sie nicht mit der jungen Dame gekommen, die auch zu Besuch erwartet wird? »Nein«, antwortete Tarling erstaunt. »Mir ist nämlich gesagt worden, ich sollte am Bahnhof nach ihr Umschau halten«, erklärte der Chauffeur. Noch eine weitere Überraschung erwartete den Detektiv. Er hatte sich Hillington Grove trotz des großartigen Namens als ein kleines Häuschen vorgestellt und war sehr erstaunt, als der Chauffeur in ein großes, hohes Parktor einbog, einen breiten langen Fahrweg entlangfuhr und dann auf einem mit Schotter bestreuten Platz vor einem großen schönen Gebäude hielt. Er hatte nicht vermuten können, daß die Eltern einer Angestellten der Firma Lyne so vornehm wohnten.

http://bielefeld.frausuchtmann.cf/frauen-treffen-in-d-sseldorf-l-beck.html

über 32 Single Börse Für Frauen Hannover

über 29 Single Börse Für Frauen Hannover „Ihr seid ein ehrloser Schuft, Balthasar Noß! Nur aus Habgier und Blutdurst mordet Ihr wie ein hungriger Wolf! Es war der Zunftobermeister Karl Wedekind, der so dem lange aufgehäufter Groll seines verzweifelte Herzens Luft machte. Alles hatte er elend eingebüßt, was er an Glück auf dieser Erde besessen hatte: die kleine Elma war tot, seine Ehewirtin Brigitta genas jetzt in der Siechenabteilung des Stockhauses allgemach dem Scheiterhaufen entgegen. Und die Verschworenen rührten sich nicht. Seit Doktor Ambrosius geflohen war, hatte man ihm auch nicht das Geringste mehr mitgeteilt. Da ward dem trostlosen Manne das unaufhörliche Harren zu viel. Er wollte nun seine Rache für sich haben – mochten sie ihn dann rädern und vierteilen. Und gleichzeitig mit den rasenden Schmähworten, die er dem Blutrichter zurief, hob er den Arm, der einen zehnpfündigen Hammer schwang. Eine Sekunde noch, und Karl Wedekind hätte mit einem tollen Satz den Zentgrafen erreicht und ihm den Kopf zertrümmert. Adam Xylander jedoch packte ihn rechtzeitig beim Kittel. Im selben Augenblick stürzten drei oder vier Stadtsoldaten heran und machten ihn dingfest. Balthasar Noß hatte die große Gefahr erst erkannt, als sie vorüber war. Mit erkünsteltem Gleichmut wies er auf den baumstarken Angreifer, der sich noch immer wild bäumte und die fürchterlichsten Verwünschungen ausstieß. „Man binde den Uebelthäter! sprach er gebieterisch. „Vermutlich ein Schandgenosse der Malefikantin! Führt ihn augenblicks nach dem Stockhaus! Zwei Mann von euch sind hier entbehrlich.

http://lubeck.frausuchtmann.ml/single-b-rse-f-r-frauen-hannover.html